Der Albschrat Tattoo

Seit Dezember 2004 bringe ich (Kai) in meinem eigenen Tattostudio, Bilder in die Haut meiner Kunden. Seit 2015 hat auch Nili von Nili Tattooart hier einen Arbeitsplatz und versorgt ihre Kunden mit Tinte. Damit dein Tattoo die Zeit bekommt die es braucht und du glücklich und zufrieden mein Studio verlässt habe ich keine Öffnungszeiten, sondern arbeite nur nach Termin. Für einen Ersttermin ist ein persönliches Beratungsgespräch notwendig.  Bei weiteren Terminen ist eventuell auch eine Besprechung per Mail möglich.

Tattoomotive

Ein Tattoo sollte den Geschmack seines Trägers widerspiegeln. Deshalb ist die Auswahl des Tätowierers wichtig. Jeder Tätowierer hat seinen eigenen Stil und eine eigene Handschrift. In Zusammenarbeit mit dem Kunden entsteht so das gewünschte Motiv. Im besten Fall gebt ihr schon bei Terminvereinbarung einen ungefähren Motivwunsch an, dieser kann ergänzt werden durch Beispiele, die ihr irgendwo gefunden habt. Ich bitte um Verständnis dass ich mir eine Ablehnung vorbehalte. Manche Motive liegen mir nicht oder ich möchte sie auch aus diversen Gründen nicht machen.  Motive mit rechtsradikalem und rassistischem Hintergrund werden von uns natürlich nicht gestochen.

Terminvergabe

Die Terminvergabe findet am Besprechungstermin statt. Wir besprechen das Motiv und ich erkläre euch die wichtigsten Dinge, die ihr beachten müsst.

Zur Terminvergabe solltet ihr persönlich vorbeikommen, zum einen um das Motiv zu besprechen, zum anderen weil dann eine Anzahlung fällig wird. Die Anzahlung beträgt 25% des Endpreises mindestens jedoch 50 Euro. Der Betrag wird mit dem Tattoo verrechnet bzw lediglich mittels Gutschriften zurückerstattet. Eine Anzahlung ist für mich die Absicherung eventuelle Zeichenarbeit nicht umsonst gemacht zu haben oder nachher am Termin alleine da zu sitzen. Nach Fertigstellung eines Motivs muß innerhalb eines Monats ein Termin vereinbart werden, sonst erlischt der Anspruch auf das Motiv.

 

Hygiene und Farben

Im Studio findet ihr einen Hygieneplan ausgehängt, auf dem ihr sehen könnt wie, was mit welchem Mittel desinfiziert oder gereinigt wird.

Nadeln, Griffe und andere Verbrauchsmaterialien sind Einwegprodukte und werden nach dem Tätowiervorgang entsorgt.

Flaschen, Kabel, Maschinen und Netzgerät  sind natürlich mit Folie eingepackt.

Zu eurer und auch meiner Sicherheit verwende ich nur Einweghandschuhe aus Nitril die bei einer Latexallergie keine Probleme verursachen und auch bei der Arbeit mit Vaseline einen zuverlässigen Schutz gewährleisten. Beim Tätowieren trage ich einen Mundschutz, sowie eine Schürze, die nach jedem Kunden gewechselt und mit Desinfektionswaschmittel gewaschen wird.

Mein Studio wird vom Gesundheitsamt überprüft.